5 Jahre Saftladen!

15.Oktober 2020

Nach der offiziellen Saftladen- Jubiläumsfeier zum fünfjährigen Bestehen, die für alle Interessierten offen stand, wurde es natürlich auch Zeit dieses tolle Ereignis in gemütlicher Runde zusammen mit den Besuchern zu feiern.

Wir feuerten noch einmal unseren Grill an und nutzten die Chance, um unsere neue Feuerschale einzuweihen. Diese hatten wir im Sommer in einem Gemeinschaftsprojekt aus einer alten Waschtrommel gebastelt. Diese Feuerstelle nutzten wir aus, um Stockbrot zu backen.

Es war ein sehr schöner Abend in entspannter Runde. Lecker war es außerdem. 🙂

Unser kreativer Baumeister

14.Oktober 2020

Ein neues Vogelhaus von unserem Baumeister. Alten Holzresten wird so neues Leben eingehaucht.

Tag der offenen Tür

03.Oktober 2020

Am 03.10.2020 von 10:00 bis 15:00 Uhr hatten wir unseren Tag der offenen Tür im Saftladen. Gemeinsam mit vielen Interessierten feierten wir bei Kaffee, Saft natürlich und süßen, sowie herzhaften Snacks, unser fünfjähriges Bestehen.

Zudem gab es kleine Saftladen- Wundertüten, die zuvor mit viel Liebe von einer Ehrenamtlichen zusammen mit Besuchern des Saftladens gebastelt wurden. In Ruhe konnte man sich die Einrichtung ansehen und so auch z.B. unserer Holzkunstwerke in all ihrer Pracht ansehen.

Der Vortrag zum Thema „Abhängigkeitserkrankungen“ unserer Ehrenamtlichen, Silke Ribal, die auch die Angehörigengruppe „Happy People“ begleitet, fand großen Anklang.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer, Unterstützer und interessierten Gäste. So kann man gerne in angenehmer Runde Geburtstag feiern.

J U B I L Ä U M

am 03.10.2020 feiert der IB „Saftladen“ in Magdeburg sein fünfjähriges Bestehen.

Es ist großartig zu sehen, wie sehr sich die Einrichtung im Laufe der Zeit entwickelt hat und ihren Platz in der Stadt, vor allem auch als Anlaufstelle im Bereich Suchthilfe hier in Magdeburg, gefunden hat.
Der „Saftladen“ dient als niedrigschwelliger Anknüpfungspunkt für abstinente Alkoholkranke, die im Bürgerhaus in Salbke einen Rückzugsort im Grünen finden und sich mit Gleichgesinnten austauschen können.

In dem Sinne lädt der Saftladen alle Interessierten und Wissbegierigen am 03.10.2020 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr recht herzlich zum „Tag der offenen Tür“ ein. Neben der Möglichkeit sich die Einrichtung in Ruhe vor Ort selbst ansehen zu können und in gemeinsamen Austausch zu kommen, wird es einen interessanten Vortrag zur Thematik „Abhängigkeitserkrankung und deren Formen/ Merkmale“ geben. Dieser wird von einer Ehrenamtlichen, die selbst als Suchtberaterin tätig ist und die Angehörigengruppe „Happy People“ des Saftladens gehalten werden.

Kleiner Ausblick auf den Tag:

  • 10:00 Uhr gemeinsames Ankommen
  • 10:30 Uhr offizielle Eröffnung
  • 11:00 Uhr Vortrag
  • Ab 12:00 Uhr Möglichkeit zum zwanglosen Austausch
  • 15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Zuletzt noch ein paar Worte aufgrund der derzeitigen Situation mit Covid-19-Virus. Die Vermeidung der Verbreitung des Virus sollte in dem Sinne von uns allen sein und daher möchte ich Sie bitten, an dem Tag einen Mundschutz mitzubringen und sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. Nur wenn wir alle zusammenhalten, können wir etwas erreichen. Gesundheit ist ein so wichtiges Gut, welches man nicht riskieren sollte.

Der Saftladen würde sich darüber freuen euch willkommen heißen zu dürfen, denn Leben tanken heißt Saft laden :)).

Eine Radtour nach Elbenau

10.August 2020

Diesmal gibt es ein paar schöne Bilder von unserer diesjährigen Fahrradtour. Ursprünglich geplant war diese für den 1. Mai, doch aufgrund der derzeitigen Situation war dies leider bisher nicht möglich gewesen. Zum Glück klappte es jetzt aber und bei bestem Wetter schnappten wir uns unsere Räder und trotzten der Hitze. Schließlich wartete in Elbenau ein leckeres Eis zur Abkühlung auf uns. Danach ging es wieder zurück in den Saftladen, wo wir in gemütlicher Runde gemeinsam grillten.

Ganz ohne Alkohol!

Es war ein wirklich gelungener Tag und wir hatten zusammen sehr viel Spaß!

Sucht kennt keine Altersgrenze

04. August 2020

Auch im höheren Alter kann man davon betroffen sein. Ob Nikotin, Alkohol, Medikamente und anderes. In der Öffentlichkeit wird dies aber meist nicht angesprochen oder ausgeklammert. Es scheint diese Problematik einfach nicht zu geben. Generell kann man sagen: Man ist…

…weiterlesen

Leider fiel das geplante Picknick sprichwörtlich ins Wasser…

21. Juli 2020

Gekocht wird bei uns leidenschaftlich gern. Vor allem in gemütlicher Runde macht es noch mehr Spaß! Dabei hat jeder eine Aufgabe und kann
sich einbringen. Dann schmeckt das Essen in Gemeinschaft danach doppelt so gut. Wir kochen abwechslungsreich, mal gesund und mal muss auch mit einem Schnitzel geschlemmt werden. ;-D

Aus Waschmaschine mach Feuerschale!

15. Juni 2020

Das aktuelle Projekt des Saftladens ist geglückt: Wir haben eine Feuerschale aus der Trommel einer alten Waschmaschine gebaut.
Danke nochmal an unseren edlen Spender aus Salbke. Wir hatten viel Spaß beim Basteln!
Als Team ist einfach alles möglich!
Danke auch an unsere fleißigen Tüftler! Das habt ihr toll gemacht Jungs!

Liebe Saftladeninteressierte und SaftladenbesucherInnen,

03. Juni 2020

möglicherweise ist ihnen schon aufgefallen, dass neuerdings im Saftladen eine andere Ansprechpartnerin vor Ort zu finden ist. In dem Zusammenhang eine kurze Vorstellung meinerseits: Mein Name ist Nephele Czichy (Sozialarbeiterin von Beruf). Ich bin seit Februar 2020 bis vorrausichtlich Frühjahr des nächsten Jahres die Vertretung für Maria Meyer im Saftladen in Magdeburg.

Der Saftladen ist eine (Freizeit-)Einrichtung, die man sofort ins Herz schließt. Ein wirklich schönes und einmaliges Projekt, welches die IB gGmbH ins Leben gerufen hat und dank Maria Meyer in Magdeburg (Salbke) erst verwirklicht werden konnte. Ein ganz großes Lob und Dankeschön an meine Kollegin, dass sie dieses Projekt umgesetzt hat und es so schön geworden ist. Danke an ihr Vertrauen in mich, sie nun vertreten zu dürfen. Was wäre aber eine Einrichtung ohne die Besucher, die diese mit Leben füllen? Zu Beginn meiner Einarbeitungszeit und dem ersten Kennenlernen der Besucher kann ich nur eins sagen: Ich wurde von allen Besuchern sehr herzlich empfangen. Ich fühlte mich hier von Anfang an sehr wohl und das ist bis heute geblieben. Hier findet man wahrhaft Herzensmenschen. In diesem Sinne: ein Besuch der Einrichtung lohnt sich auf alle Fälle!