Anliegen der „Null-Promille Genießer“

Die SHG „0 Promille – Genießer“ richtet sich seit 06.07.2016 speziell an Neuerkrankte und Langzeitabstinente, die sich über einen Erfahrungsaustausch und bei der Bewältigung der Krankheit gegenseitig Hilfe und Stabilität geben.

Themen wie: „Der Weg in und aus der Sucht“ werden genauso besprochen, wie aktuelle Befindlichkeiten, letzter Alkoholkonsum und Menge, die Gestaltung der Entgiftung- bzw. Entzugsbehandlung, die Inhalte einer Entwöhnungsbehandlung sowie das Zustandekommen und die Prävention bei einem Rückfall. Ebenso werden Freizeitaktivitäten besprochen.

Unser Ziel ist es, uns gegenseitig Motivation und Unterstützung zu geben. Gemeinsam finden wir Lösungen von Problemen bzw. Konflikten.

Arbeit der Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe „0 Promille – Genießer“ trifft sich jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr. Jeder Betroffene ist herzlich willkommen.

Die Arbeit der SHG findet in einer lockeren, familiären Atmosphäre in den Räumlichkeiten des sozialen Projektes „Saftladen“ in Salbke statt.

Sie wird begleitet von, M. Meyer, Sozialarbeiter- und Suchtberaterin des Projektes „Saftladen“.

Frau M. Meyer kümmert sich über die Selbsthilfegruppe hinaus u.a. um den Zugang zum Projekt „Saftladen“ bei fehlender Freizeitbeschäftigung der Betroffenen. Weiterführende Maßnahmen wie die Aufnahme in gemeinwesenorientierte Arbeiten oder die Vermittlung in das EU geförderte Netzwerk INABIS, welches sich auf die Ein- oder Wiedereingliederung von benachteiligten Personen ab dem 27. Lebensjahr fokussiert, vermittelt die Sozialarbeiterin.

Der „Saftladen“ öffnet montags bis freitags von 13 -17 Uhr seine Türen für verschiedene Aktivitäten wie z. B.: Gesellschaftsspiele, Koch-, Back- und Sportangebote, kreative Ideen, Gesprächsrunden, handwerkliche Tätigkeiten oder Bewerber- und PC-Trainings. Die Vielfalt der Aktivitäten sind groß und im Suchthilfesystem in Magdeburg als soziales Projekt einmalig. Hier können Gleichgesinnte auch sozialpädagogische Hilfen über die Selbsthilfegruppe hinaus in Anspruch nehmen und der Isolation entgegenwirken.