Hallo liebe Saftladeninteressierte und SaftladenbesucherInnen,

die Selbsthilfegruppe „Null Promille Genießer“ kann zur Zeit leider keine Neuaufnahmen annehmen.
Wir sind derzeit völlig ausgelastet und es ist in diesen Zeiten äußerst schwierig die Abstandsregeln einzuhalten.
Bitte ruft erst im Saftladen an ehe ihr spontan vorbeikommt und wir euch abweisen müssen.
Wir teilen hier rechtzeitig mit wann wir wieder „Normalbetrieb“ fahren.

Anliegen der „Null-Promille Genießer“

Die SHG „0 Promille – Genießer“ richtet sich seit 06.07.2016 speziell an Neuerkrankte und Langzeitabstinente, die sich über einen Erfahrungsaustausch und bei der Bewältigung der Krankheit gegenseitig Hilfe und Stabilität geben.

Themen wie: „Der Weg in und aus der Sucht“ werden genauso besprochen, wie aktuelle Befindlichkeiten, letzter Alkoholkonsum und Menge, sowie das Zustandekommen und die Prävention bei einem Rückfall. Ebenso werden Freizeitaktivitäten geplant.

Unser Ziel ist es, uns gegenseitig Motivation und Unterstützung zu geben. Gemeinsam finden wir Lösungen von Problemen bzw. Konflikten.

Arbeit der Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe „0 Promille – Genießer“ trifft sich jeden Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Jeder Betroffene ist herzlich willkommen.

Die Arbeit der SHG findet in einer lockeren, familiären Atmosphäre in den Räumlichkeiten des sozialen Projektes „Saftladen“ in Salbke statt.

Sie wird begleitet von, M. Meyer, Sozialarbeiter- und Suchtberaterin des Projektes „Saftladen“. Derzeit begleitet stellvertretend Nephele Czichy (Sozialarbeiterin) die Selbsthilfegruppe.

Frau M. Meyer kümmert sich über die Selbsthilfegruppe hinaus u.a. um die sozialpädagogische Betreuung der Besucher, gemeinwesenorientierte Arbeiten, Vermittlung an Beratungsstellen, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und der Zusammenarbeit und Austausch mit Netzwerkpartnern.